Von Kapstadt Zu Den Victoriafällen : Afrika : Rundreisen | Solegro.de

Von Kapstadt zu den Victoriafällen

Ab 2719

Kundenbewertung

Alter
ab 12
Mahlzeiten
20 inkl.
Länder
4
Reiseart
Classic
Die Tour
Begib dich auf eine unvergessliche Reise durch vier afrikanische Länder, Botsuana, Nambibia, Südafrika und Simbabwe. Du wirst das Okavango-Delta im Mokoro-Einbaum erkunden, in der Wüste Namib die höchsten Dünen der Welt bewundern und die San-Buschmänner in der Kalahari kennenlernen. Bereit, einige Erinnerungen zu schaffen? Lass uns gehen!
Besuchte Destinationen
Diese Rundreise beinhaltet Stopps in den folgenden Destinationen:
  • Kapstadt
  • Lambert's Bay
  • Orange River
  • Vioolsdrift
  • Noordoewer
  • Fish River Canyon
  • Namib Desert
  • Swakopmund
  • Etosha National Park
  • Windhoek
  • Kalahari Desert
  • Buitepos
  • Mamuno
  • Maun
  • Nata
  • Kasane
  • Kazungula
  • Victoria Falls
Verpflegung
Während der Reise stehen dir 20 Mahlzeiten zur Verfügung, die 13x Frühstück, 2x Mittagessen und 5x Abendessen beinhalten. Für alle Mahlzeiten, die nicht im Preis inkludiert sind, musst du mit zusätzlichen Kosten in Höhe von 300-400 € rechnen.
Unterkünfte
Während der Stopps in den verschiedenen Destinationen wirst Du in einfachen Hotels, Lodges/Chalets, Pensionen und auf Campingplätzen, teilweise im Mehrbettzimmer untergebracht.
Anreise
Die An- und Abreise ist bei dieser Reise nicht im Preis inbegriffen, sodass du dich um entsprechende Flüge nach Afrika selbst kümmern müsstest. Bitte buche deinen Flug aber erst, wenn Du von uns die Rechnung und Zahlungsinformation erhalten hast.

Ist diese Reise etwas für mich?

Reiseart
Alle Highlights, Kultur, Insider-Zugang und Ich-glaub-es-nicht-Momente zu einem fantastischen Preis.

Reisestil
Komfortable und atmosphärische Unterbringung der Touristenklasse; Mischung aus öffentlichen und privaten Transportmitteln.

Fitness-Faktor
Leichte Spaziergänge und Wanderungen, für fast alle Fitnessniveaus geeignet. Keine allzugroßen Herausforderungen

Reisetyp
Erlebnis in kleinen Gruppen; Max. 18, im Schnitt 14.

Mindestalter
Um an dieser Reise teilnehmen zu können, musst du mindestens 12 Jahre alt sein. Alle Reisenden unter 18 Jahren müssen von einem/einer Erwachsenen begleitet werden.

Visum
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Simbabwe ein Visum. Dieses kann nur bei der Einreise sowohl an den Landesgrenzen als auch an den Flughäfen erteilt werden. Detaillierte Informationen sind beim Department of Immigration Zimbabwe oder bei der simbabwischen Botschaft in Berlin erhältlich.

Leistungen

  • Kultur- und Ausbildungszentrum !Khwa ttu San, Swartwater
  • Restaurant & Shop im Dorf Penduka, Windhoek
  • Zeit zur freien Verfügung in Swakopmund
  • Eintritt Fischfluss-Canyon
  • Eintritt Sossusvlei-Dünen und Sesriem-Canyon
  • Eintritt Etosha-Nationalpark und Safarifahrten im eigenen Fahrzeug
  • Traditionelles Abendessen
  • Ausflug ins Okavango-Delta mit Übernachtung im Busch
  • Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • 17 Übernachtungen: 6x Hotel, 5x Lodge/Chalet, 1x Pension, 1x Basic-Camping, 4x Mitmach-Camping
  • 20 Mahlzeiten: 13x Frühstück, 2x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Englischsprachiger Chief Experience Officer (CEO)/Fahrer während des gesamten Trips
  • lokale Guides

Reiseverlauf

1. Tag: Kapstadt
Bevor du heute Abend deine Topdecker zum Abendessen triffst, erkunde Kapstadt, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Mache einen Spaziergang.
2. Tag: Kapstadt/Lambert's Bay
Genieße die Fahrt von Kapstadt gen Norden in Richtung der Region Namaqualand. Heute geht es die Küste entlang weiter nach Lamberts Bay. Bird Island wir kommen! Sobald Felder vorbeikommen, solltest du die Augen aufhalten, um die prächtigen Blütenmeere zu bewundern.
3. Tag: Lambert's Bay/Am Oranje
Der Bus bringt uns nach Norden und über die Grenze nach Namibia. Wir fahren einen ganzen Tag in nördlicher Richtung durch diesen trockenen und entlegenen Teil Südafrikas. Willst du am Ufer des Oranjes schwimmen oder entspannen? Wie wäre mit einem Zwischenstopp? Wir überqueren am Nachmittag die Grenze nach Namibia, erreichen eine noch ausgedörrtere Region und halten am malerischen Fluss Oranje, wo wir den Abend verbringen.
4. Tag: Am Oranje/Fischfluss-Canyon
Weiter zum Fischfluss-Canyon, wo du die ganze Schönheit von Afrikas größtem Canyon genießen kannst. Genieße die wunderschöne Landschaft beim Entspannen am Pool.
5. Tag: Fischfluss-Canyon/Wüste Namib
Wir fahren durch die spektakuläre namibische Landschaft nach Norden in Richtung Sesriem. Sei gespannt auf die Region Namaland auf dem Weg zur Wüste Namib.
6. Tag: Wüste Namib
Besuche die Salzton-Pfanne Sossusvlei, die von den größten Sanddünen der Welt umgeben ist. Lerne die Sossuvlei-Dünen und den Sesriem-Canyon kennen. Geh optional die atemberaubende Düne 45 hinauf.
7. Tag: Wüste Namib/Swakopmund
Heute weiter in die Namib-Wüste, wir reisen in die geschichtsträchtige Stadt Swakopmund. Mach es dir auf dem Weg zur namibischen Küste in Solitaire bei einer Kaffeepause gemütlich. Mach dich bereit für noch mehr echte Eindrücke: Wir sprechen über die Wüste.
8. Tag: Swakopmund
Heute entdecken wir alles, was diese Region zu bieten hat. Swakopmund gehört ganz dir! Genieße heute die optionale Aktivitäten wir Sandboarding, Fallschirmspringen und ein Rundflug.
9. Tag: Swakopmund/Etosha Nationalpark
Willst du Inspiration von Dingen, die du tun kannst? Der Tag beginnt mit der Fahre in den Etosha-Nationalpark, wo wir eine Tierbeobachtungsfahrt machen. Wir hören sich über 100 Arten von Säugetieren, einschließlich Elefanten, Giraffen, Löwen, schwarze Nashörner und Hyänen für dich an? Oder begib dich optional mit einem Naturforscher in einem offenen Allrad-Safarifahrzeug in den Park, um die nächtliche Aktivität zu beobachten. Wir folgen den Tieren durch die Nacht.
10. Tag: Etosha Nationalpark
Noch mehr Zeit, um bei einer Tierbeobachtungsfahrt Ausschau nach den berühmten Wildtieren, die hier zuhause sind zu halten.
11. Tag: Etosha Nationalpark/Windhoek
Verlasse den Etosha National Park und fahre in Richtung Süden durch die Landschaft Namibias nach Windhoek.
12. Tag: Windhoek/Wüste Kalahari
Das Privatfahrzeug bringt uns in die Wüste Kalahari. Wir fahren durch den östlichen Teil Namibias und überqueren die Grenze nach Botswana, bevor es ins Zentrum der Kalahari geht. Wir lernen die faszinierenden Überlebenskünste der örtlichen San-Buschmänner auf einem optionalen Spaziergang kennen. Willst du die traditionelle Buschmann-Tänze erleben? Dann schließe dich am Abend der Gruppe an.
13. Tag: Wüste Kalahari/Maun
Weiter ins Okavango-Delta. Genieße einen optionalen malerischen Rundflug über das Delta.
14. Tag: Okavango-Delta
Die Exkursion beginnt mit einer Fahrt in kundenspezifischen Safarifahrzeugen für etwa 1-2 Stunden zum "Dock", um an Bord eines Mokoro (eines Dugout-Kanus) zu gelangen, das uns tief in das Delta führt. Nach 1-2 Stunden im Mokoro erreichst du das Lager.
15. Tag: Okavango-Delta/Nata
Besuche Nata. Lerne bei einem optionalen Ausflug die Salzpfannen von Makgadikgadi während der Trockenzeit kennen. Gehe bei Nacht nochmal auf Tour, um die Elefanten beim Trinken am Wasserloch des Camps zu beobachten.
16. Tag: Nata/Kasane
Heute fahren wir nach Kasane. Wir gehen in den Chobe-Nationalparks, in dem die größte Elefantenpopulation Südafrikas beheimatet ist. Mach eine optionale Bootsfahrt auf dem Chobe bei Sonnenuntergang oder eine Tierbeobachtungsfahrt im offenen Safari-Wagen.
17. Tag: Kasane/Victoria Falls
Buche die Morgen-Fotosafari auf dem Chobe River bei Sonnenaufgang für eine letzte Chance, um die "Großen Fünf" zu sehen. Überquere die Grenze, um nach Simbabwe zu gelangen. Fahre weiter nach Victoria Falls, wo du am frühen Nachmittag ankommst. Dies ist eine großartige Basis, um Naturwunder zu sehen und an einigen Abenteueraktivitäten teilzunehmen. Entscheide dich bei einem Besuch der gewaltigen Victoria Falls für raften oder für den abenteuerlicheren Bungee-Jump mit den Victoria Falls im Blick.
18. Tag: Victoria Falls
Wir verabschieden uns nach dem Frühstück, aber warum bleibst du nicht länger hier und siehst, was Victoria Falls sonst noch zu bieten hat? Du wirst noch einiges zu sehen haben, so viel können wir dir versichern!

Wie Frauen durch Reisen gestärkt werden

Penduka, Windhoek, Namibia
Obwohl sich das Land um Gleichberechtigung bemüht, sind viele Frauen in Namibia weiterhin gefährdet und tun sich schwer, den gleichen sozialen und wirtschaftlichen Status wie ihre männlichen Gegenstücke zu erlangen. Eine Organisation außerhalb von Windhoek, beschäftigt gefährdete, ungebildete, chronisch kranke und behinderte Frauen in Direktanstellung. Darüber hinaus werden außerdem Frauen unter Vertrag genommen, die Kunsthandwerksgegenstände herstellen und verkaufen. In Zukunft soll noch ein Restaurant errichtet werden, um Reisende zu bewirten.

Lusumpuko Women’s Club, Victoria Falls, Simbabwe
95 % der Bevölkerung von Simbabwe sind arbeitslos oder unterbeschäftigt. Unterdessen werden inzwischen Frauen in Berufesfeldern wie Tierpflege, Schneiderei und Gastronomie ausgebildet, in denen traditionell Männer tätig sind. Eine Kochvorführung mit Mahlzeiten für G Adventures Reisende - 1.800 pro Jahr -, die die Victoria Falls besuchen, verschafft den Frauen weitere Arbeitsplätze.

Die Geschichte von Kolmannskuppe, der Geisterstadt in der Wüste Namib

Durch Zacharias Lewala wurde Namibia 1908 praktisch über Nacht wirtschaftlich bedeutsam. Er stolperte damals über ein Millionen Jahre altes Diamantenfeld, dessen Edelsteine vom Oranje ans Meer gespült und von der Brandung an die namibische Küste geworfen worden waren. Innerhalb von 10 Jahren wurde die entlegene Ortschaft Kolmannskuppe in die reichste Boomtown des Kontinents verwandelt; jeder fünfte Diamant weltweit kam damals aus Kolmannskuppe.

Mit der Zeit wurde der Ort zu einem bizarren Stück Deutschland mitten in der namibischen Wüste. Hübsche Holzhäuser wurden errichtet, Gärten angelegt und Schulen gebaut. Es gab ein Theater, verschiedene Shops, eine Straßenbahn und ein Krankenhaus.

Doch schnell war der Reichtum von Diamanten verflüchtigt und die Spekulanten wandten sich einem neuen Edelsteinfund nahe der südafrikanischen Grenze zu. Im Jahre 1954 spielte das Theaterorchester seine letzte Vorstellung und die Stadt wurde den Elementen überlassen.

Sand und Wind leisteten ganze Arbeit, die Gebäude wurden schnell umhüllt. Eine Besichtigung des Ortes ist ein gespenstisches Erlebnis – als hätte jemand versehentlich die Tür offengelassen, durch die der Sand hereingeweht wurde. Die Zimmer sind voller Sand und die Dünen reichen oft bis an die Decke.

Wo du einige der größten Tierwanderungen der Welt beobachten kannst

Diese Tiere willst du sehen: Elefanten

Dort musst du hin: Das Okavango-Delta

Das üppig grüne Okavango-Delta ist die perfekte Umgebung für Elefanten auf Wanderschaft – es gibt jede Menge Wasser und Nahrung für die Tiere auf dem Weg in die südlicheren Regionen Afrikas.